Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

WS 2017/18 Seminar „Zur künstlerischen Gestaltung von Wirklichkeit: Narrativ und Performativ“
SS 2017 Seminar „Zeitspuren. Zur Idee der künstlerischen Forschung“

Technische Universität Braunschweig, Seminar für Philosophie

WS 2016/17 Seminar „Philosophie der Ökonomie“
SS 2016 Seminar „Neoliberale Theorien der Gesellschaft“
WS 2015/16 Seminar „Das kybernetische Weltbild“

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

SS 2015 Vorlesung: „Metamorphosen der Spieltheorie“
SS 2015 Seminar: „Profile des Performativen“

Technische Universität Braunschweig, Seminar für Philosophie

WS 2014/15 Seminar: „Lacans Religion des Signifikanten“
SS 2014 Seminar: „Philosophie der Virtualität“

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

WS 2013/14 Vorlesung: „Performative Techniken des Selbst: Foucaults Ästhetik der Existenz“
WS 2013/14 Seminar: „Konzepte künstlerischer Forschung“
SS 2013 Vorlesung: „Zeitspuren“
SS 2013 Seminar: „Performatives Wissen“

Technische Universität Braunschweig, Seminar für Philosophie

WS 2012/13 Seminar: „Wissenskonzepte diesseits des Begrifflichen“
SS 2012 Seminar: „Ästhetik des Performativen“
WS 2011/12 Hauptseminar / Master: „Foucaults Machtkonzeption“

Universität der Künste Berlin, Fakultät Gestaltung

SS 2011 Seminar: „Analog / Digital“
(mit Prof. Kirsten Langkilde u.a.)
WS 2010/11 Seminar: „Aufenthalt in der Welt“
(mit Prof. Kirsten Langkilde u.a.)
SS 2010 Seminar: „Rehearsing the change“
(mit Prof. Kirsten Langkilde u.a.)
SS 2009 Seminar: „Vom realen zum virtuellen Objekt: Der Raum
der digitalen Gestaltung“
(mit KM Thomas Lüdecke u.a.)
WS 2008/09 Seminar: „Identität und Komplexität“
(mit Prof. Kirsten Langkilde u.a.)

Technische Universität Braunschweig, Seminar für Philosophie

SS 2011 Hauptseminar / Master: „Von der Wissensgeschichte zur Analyse der Macht: Foucaults Kehre“
SS 2010 Hauptseminar / Master: „Foucault, Technologien des Selbst“
WS 2009/10 Hauptseminar/ Master: „Zur Entstehung des Neuen in Wissenschaft, Kunst und Technologie“
SS 2009 Hauptseminar / Master: „Moderne/Postmoderne“
WS 2008/09 Hauptseminar / Master: Shannon / Wiener: „Die Basis der digitalen Welt“
SS 2008 Hauptseminar / Master: „Lacans Bildtheorie“
SS 2005 Hauptseminar: Derrida, „Freud und der Schauplatz der Schrift“ (mit Prof. Dr. C.-A. Scheier)
SS 2004 Hauptseminar: Foucault, „Archäologie des Wissens“
SS 2004 Proseminar: „Einführung in den Strukturalismus“
WS 2003/04 Hauptseminar: „Bataille, Beschränkte und unbeschränkte Ökonomie“
WS 2003/04 Proseminar: Derrida, „Gesetzeskraft“
SS 2003 Hauptseminar: Lacan, „Die Ethik der Psychoanalyse II“ (mit Prof. Dr. C.-A. Scheier)
SS 2003 Hauptseminar: Derrida, „Ousia und grammê“
SS 2003 Proseminar: Agamben, „Homo Sacer“
WS 2002/03 Hauptseminar: Lacan, „Die Ethik der Psychoanalyse“ (mit Prof. Dr. C.-A. Scheier)
WS 2002/03 Hauptseminar: Lévi-Strauss, „Strukturale Anthropologie“
WS 2002/03 Proseminar: Derrida, „Die Religion“
SS 2002 Hauptseminar: Derrida, „Das Supplement der Copula“
SS 2002 Proseminar: Merleau-Ponty, „Das Auge und der Geist“
WS 2001/02 Hauptseminar: Merleau-Ponty, „Der Chiasmus“
WS 2001/02 Proseminar: Jakobson, „Texte zur Semiotik“
SS 2001 Hauptseminar: Derrida, „Wie nicht sprechen?“
SS 2001 Proseminar: Foucault, „Die Ordnung der Dinge“
WS 2000/01 Hauptseminar: „Lacans semiotische Verwandlung der Psychoanalyse II“ (mit Prof. Dr. C.-A. Scheier)
WS 2000/01 Proseminar: Husserl, „Vorlesungen zur Phänomenologie des inneren Zeitbewusstseins“
SS 2000 Hauptseminar: „Lacans Lehre vom Signifikanten“ (mit Prof. Dr. C.-A. Scheier)
SS 2000 Hauptseminar: „Zur Entstehung des Strukturalismus bei Lévi-Strauss“
SS 2000 Proseminar: Hobbes, „Leviathan“
WS 1999/2000 Hauptseminar: „Merleau-Pontys Besinnung auf die Sprache“
WS 1999/2000 Proseminar: Derrida, „De la grammatologie“
SS 1999 Proseminar: Heidegger, „Die Zeit des Weltbilds“

Universität Helsinki

10/1998 Lecture course: “From Heidegger into the limit of modernity”

Collegium Phaenomenologicum (Internationales Postgraduierten-Kolleg), Perugia

6/1995 Seminar zur Vortragsreihe von Prof. Dr. Günter Figal (Tübingen): “Elucidating the Offspring of Philosophy – Heidegger on Aristotle and Plato in his Sophist Lectures”
  Seminar zur Vorlesungsreihe von Prof. Dr. Tina Chanter (Memphis, U.S.A.) und Prof. Dr. John Ellis (Memphis, U.S.A.): “Heidegger on Aristotle on Time”

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Philosophisches Institut

SS 1998 Interdisziplinäres Seminar (mit div.): „Deutsch-französische Wechselwirkungen in Philosophie, Kulturwissenschaften und Politik“
WS 1996/97 Proseminar: „Das Problem der Zeitlichkeit in der Phänomenologie Husserls“
SS 1996 Arbeitsgruppe „Lacan lesen“ V
SS 1996 Kolloquium: „Neuere Theorien zur Modernität im Ausgang von Baudelaire“ (mit Prof. Dr. V. Borsò, Romanisches Seminar / Prof. Dr. R. Heinz, Philosophisches Institut / Prof. Dr. B. Witte, Germanistisches Seminar)
WS 1995/96 Arbeitsgruppe „Lacan lesen“ IV
WS 1995/96 Proseminar: „Parmenides“
SS 1995 Arbeitsgruppe „Lacan lesen“ III
SS 1995 Hauptseminar: „Kritik der Hermeneutik“ (mit Prof. Dr. V. Borsò, Romanisches Seminar / Prof. Dr. R. Heinz, Philosophisches Institut)
SS 1995 Proseminar: Augustinus, „De Trinitate“
WS 1994/95 Arbeitsgruppe „Lacan lesen“ II
WS 1994/95 Proseminar: „Gewalt und Gerechtigkeit. Derrida liest Benjamin“
SS 1994 Arbeitsgruppe „Lacan lesen“ I
SS 1994 Proseminar: Merleau-Ponty, „Das Sichtbare und das Unsichtbare“
WS 1993/94 Hauptseminar: „Derrida versus Lacan“ (mit Prof. Dr. R. Heinz)
WS 1993/94 Proseminar: Lévinas, „Die Zeit und der Andere“